German Design Award Nominee 2014

lochness32 in der Presse

Die Zeitschrift BM – Fachmagazin für Innenausbau, Möbel, Bauelemente des Konradin-Verlags berichtet in der Ausgabe 03/2011 über das Lochreihenbohrsystem lochness32:

Pfiffiges Lochreihenbohrsystem: Vom Schreiner – für den Schreiner

Loch eins, Loch zwei, Lochness

Zwei Schreinermeister haben sich Gedanken gemacht, wie man in punkto Lochreihe möglichst einfach, schnell und fehlerfrei arbeiten kann. Sie entwickelten eine Bohrschablone zur Serienreife. Die „lochness32“ hilft aber auch bei Bohrungen für Korpusverbinder und Schubladenauszügen.

Josef Schafheitle und Tobias Lehmann, Schreinermeister aus Radolfzell und Königsfeld, sind mit den marktüblichen Schablonen für das händische Bohren von Lochreihen nicht wirklich zufrieden. Ihr Urteil: Zu lange Rüstzeiten, zu viele Fehlerquellen und im Einsatz zu wenig variabel. Getreu dem Schreiner-Leitspruch „Was nicht passt, wird passend gemacht!“, entwickelten sie ihre eigene Bohrschablone im System 32.

Schon während der Testphase stieß diese auf positive Resonanz bei den Schreinerkollegen. Anregungen, das System für Schubladenauszüge und Korpusverbinder zu erweitern, spornten die beiden zusätzlich an, auch diese Option zu realisieren. Jetzt ist die Testphase abgeschlossen, die „lochness32“ patentiert und serienreif sowie für jedermann in verschiedenen Sets oder auch Einzelteilen erhältlich …

(Quelle: BM – Fachmagazin für Innenausbau, Möbel, Bauelemente; Ausgabe 03/2011; Konradin-Verlag)

Artikel zur lochness32 im Fachmagazin BM

Sie können den vollständigen Artikel bei uns lesen, indem Sie sich die PDF-Datei des Konradin-Verlags (180 KB) herunterladen.
Oder Sie lesen den Artikel direkt auf bm-online.

 

lochness32 bei woodworker

Unter dem Titel "Ruck zuck Lochreihen gebohrt" berichtet das Portal woodworker.de über das Lochreihenbohrsystem lochness32.

Artikel lesen bei woodworker.de

BM-Fachmagazin

Fachmagazin für Innenausbau, Möbel, Bauelemente

www.bm-online.de